We are Flowergirls – Deichmann goes Parookaville

ANZEIGE

Deichmann Parookaville

In Zusammenarbeit mit Deichmann Nachdem ich nach zwei gelungenen Festival-Wochenenden nun mit Grippe im Bett liege (es war so klar), möchte ich euch von Festival Nummer 1 – dem Parookaville auf dem Flughafengelände in Weeze berichten.

Das Parookaville Festival gilt als „kleines Tomorrowland“ und da ich ja dieses Jahr auf beiden Festivals war, kann ich das definitiv bestätigen. Ich finde beide Konzepte mega gut und das Parookaville ist einfach unglaublich detailliert und liebevoll umgesetzt. Sobald man das Gelände betritt, befindet man sich irgendwie in einer anderen Welt.Ein Traum für Electro-Fans. Die Bühnen und das ganze Drumherum waren richtig schön gestaltet und die Stimmung war einfach nur bombastisch.

Wir waren sechs Blogger Mädels und wurden von Deichmann eingeladen, denn Deichmann entwirft jedes Jahr eine Festival Kollektion und ist zudem einer der Sponsoren vom Parookaville. Ich war ja schon letztes Jahr mit Deichmann da und hatte eine super Zeit – deswegen habe ich mich auch in diesem Jahr wieder riesig über die Einladung gefreut. Ich muss zugeben, dass ich vor meiner Kooperation mit Deichmann länger nicht dort shoppen war – ich hatte den Laden  irgendwie nicht mehr auf dem Schirm. Ich weiß inzwischen gar nicht mehr warum, weil man dort echt tolle und stylische Schuhe findet und das Preis-Leistungsverhältnis top ist.

Aus der Festivalkollektion habe ich mir zwei Paar Sandalen und ein Paar Sneakers ausgesucht – getragen habe ich auf dem Parookaville letztendlich aber nur die Sneakers. Letztes Jahr habe ich den Fehler gemacht und Sandalen getragen, zum einen war das nicht gut für meinen Rücken und ich hatte echt Schmerzen nach so vielen Stunden auf dem Festival und zum anderen sind mir ständig Leute auf die Füße getreten. Ich kann euch also nur zu Sneakers oder Boots für Festivals raten – die Sandalen kann man ja auch gut zu anderen Anlässen tragen.

Am Freitag hatten wir einen schönen ersten Abend auf dem Festival und mega Glück mit dem Wetter. Samstag und Sonntag hat es dann leider geregnet, wovon ich mir aber nicht die Stimmung vermiesen lassen habe. Mit Regencape haben wir einfach weiter gefeiert und hatten bis Sonntag spät in die Nacht richtig viel Spaß. Das Line-Up auf dem Parookaville war der Wahnsinn (u.a. Showtek, Tiesto, Steve Aoki,  Nervo, Martin Solveig,  Afro Jack, Felix Jaehn,  Klingande, Alle Farben, Robin Schulz und David Guetta) und definitiv sein Geld wert. Ich gebe zu, hätte ich im Zelt schlafen müssen, hätte ich das mit dem Regen bestimmt nicht mehr so lustig gefunden. Aber da ich Abends im Hotelzimmer heiß duschen konnte und ein trockenes Bett hatte, hat mir der Regen nichts ausgemacht. Hut ab an alle Festivalgänger die das Zelten trotz des Wetters durchgezogen haben  – ich habe den größten Respekt vor euch! Für die Tagesbesucher wurden Shuttles & Co organisiert – man kommt also auch gut zum Gelände und wieder zurück wenn man nich dort übernachtet.

Für alle die überlegen nächstes Jahr beim Parookaville dabei zu sein, ich kann es euch nur empfehlen und hoffe dass ich auch wieder dabei bin. Der Vorverkauf beginnt glaube ich im Oktober oder November und man muss definitiv schnell sein um Karten zu bekommen, hier könnt ihr euch für den Newsletter anmelden um auf dem Laufenden zu bleiben. Obwohl ich im Alltag gar nicht mehr so viel feiern gehe, liebe ich Festivals und finde die Stimmung dort einzigartig. Jeder ist gut drauf, man feiert den ganzen Tag, man lernt super schnell Leute kennen, zwischendurch gibt es leckeres Essen und man kann in den Hängematten oder auf der Wiese entspannen. Es gibt den ganzen Tag gute Musik und man fühlt sich irgendwie so frei und unbeschwert. Auf dem Parookaville war zudem noch eine ganze Kirmes aufgebaut, mit Wasserrutsche, Achterbahn, Musikexpress & Co.  Außerdem wurden wir in der Deichmann Beautyfarm gestylt und mussten uns deswegen keine Sorgen um unsere Festival-Frisur machen. Denn ich gebe es zu, ich finde zwar die Musik und das Festival-Feeling super wichtig, trotzdem macht es mir auch Spaß mir Gedanken um Outfit und Styling zu machen und mich auszutoben. Ich glaube da gibt es zwei Arten von Festivalgängern – die Basic „Bitches“ und die, die richtig auf die Kacke hauen. Zu welcher Sorte gehört ihr?

Nach drei tanzenden und feiernden Tagen, die ich vor allem mit meiner liebsten Dana verbracht habe, musste ich am Montag dann eine Menge Schlaf nachholen  – allerdings glücklich und zufrieden und voller Vorfreude auf das Tomorrowland Festival, wo ich dann letztes Wochenende war.

Die Fotos sind von Thomas Rauhut.

Hier gehts zum Deichmann Online Shop.
Hier gehts zum Deichmann Trend Blog.

Flowercrown Hairinspo

 

Deichmann Parookaville

 

Deichmann Beautyfarm Parookaville

Schuhe von Deichmann – Schmuck von Luiulu x Kira

Hier bekommt ihr meine Sneakers (für knapp über 10 Euro)

Deichmann Parookaville

 

Parookaville Stage

Die Festival Gang (v.l.n.r.): Dana, Kim, Lina, Julia & Dani

2 Gedanken zu „We are Flowergirls – Deichmann goes Parookaville

  1. AAAAAH Kira, ich liebe liebe liebe den Beitrag!!! !00% authentisch und ehrlich umgesetzt Kooperation (muss man ja auch mal loben) und die Fotos, so süss, man sieht wie viel Spaß ihr hattet und wie glücklich du bist. Weiter so, Maus und bis hoffentlich ganz bald!! Liebe Grüße Eva www.eva-jasmin.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Oder .